30.01.2020

Workshop "Disziplinieren und Strafen"

30. - 31.01.2020 | Humboldt-Universität zu Berlin

Am 30. und 31.01.2020 veranstaltet der Forschungsverbund "Landschaften der Verfolgung"einen Workshop mit dem Titel "Disziplinieren und Strafen. Politische Repression in der DDR und anderen sozialistischen Staaten". Aus dem SiSaP-Verbundprojekt werden mit Beiträgen teilnehmen:

- Prof. Dr. Susanne Guski-Leinwand (SiSaP-Teilprojekt "Psychologie unter politischem Diktat und Justiz", FH Dortmund): "Psycholog*innen in der DDR: „keine apolitischen Spezialisten“?!" - Dr. Agnés Arp (SiSaP-Teilprojekt "Die ambivalente Rolle der Psychotherapie", IPMP Jena): "Politisch motivierte Adoption als Disziplinierungsmaßnahme in der DDR? Definition, Praxis und Hypothesen für eine weitere Forschung." - Adrian Gallistl MSc. (SiSaP-Teilprojekt "Die ambivalente Rolle der Psychotherapie", IPMP Jena): "Gesellschaftliche Ursachen individuellen Leidens: Westeuropa im 20. Jahrhundert, die DDR und der heutige Entschädigungskontext im Vergleich"