ARCHIV


23.01.2020

13. Geschichtsmesse 2020: Neue Heimat, alte Grenzen? Gesellschaft und Transformation in Deutschland seit 1990

23. - 25.01.2020 | Suhl

Die 13. Geschichtsmesse der Bundesstiftung Aufarbeitung der SED-Diktatur findet vom 23.-25. Januar 2020 in Suhl statt. Unter dem Titel „Neue Heimat, alte Grenzen? Gesellschaft und Transformation in Deutschland seit 1990“ soll anlässlich des 30. Jahrestages der deutschen Einheit die Betrachtung des ... [mehr]

13.01.2020

Vortrag „Psychiatrie in der DDR – Eine Bestandsaufnahme“

13.01.2020 | Fort- und Weiterbildung der Abteilung für Psychiatrie der Schlossparkklinik Berlin

Zur diesjährigen Fort- und Weiterbildung der Abteilung für Psychiatrie der Schlossparkklinik Berlin wird Prof. Dr. Ekkehardt Kumbier aus dem SiSaP-Teilprojekt "Psychiatrie in der DDR zwischen Hilfe, Verwahrung und Missbrauch?" einen Vortrag über die "Psychiatrie in der DDR" ... [mehr]

08.01.2020

Projektvorstellung „Psychiatrie zwischen Hilfe, Verwahrung und Missbrauch?“

08.01.2020 | Institut für Ethik und Geschichte der Medizin, Universitätsmedizin Greifswald

Die beiden Mitarbeiter des SiSaP-Teilprojektes "Psychiatrie in der DDR zwischen Hilfe, Verwahrung und Missbrauch?" Prof. Dr. Ekkehardt Kumbier und Dr. Kathleen Haack stellen das gleichnamige Projekt am Institut für Ethik und Geschichte der Medizin in Greifswald vor.

08.01.2020

Vorstellung Teilprojekt "Psychiatrie in der DDR zwischen Hilfe, Verwahrung und Missbrauch?“

08.01.2020 | Institut für Ethik und Geschichte der Medizin, Universitätsmedizin Greifswald

Am 08.01.2020 werden Prof. Dr. Ekkehardt Kumbier und die Mitarbeitenden des SiSaP-Teilprojektes "Psychiatrie in der DDR zwischen Hilfe, Verwahrung und Missbrauch?“ ihr Forschungsvorhaben am Institut für Ethik und Geschichte der Medizin der Universitätsmedizin Greifswald vorstellen.

06.01.2020

Archivrecherche im Universitätsarchiv Wien

06 - 09.01.2020 | Wien

Für die Archivrecherche im SiSaP-Teilprojekt "Psychologie unter politischem Diktat und Justiz" wird Frau Ilaria Muscas im Januar 2020 einen Forschungsaufenthalt am Universitätsarchiv in Wien absolvieren.