ARCHIV


11.02.2021

NEUERSCHEINUNG: „La RDA après la RDA. Des Allemands de l’Est racontent“ (Die DDR nach der DDR. Ostdeutsche erzählen)

2020 | Agnès Arp und Elisa Goudin-Steinmann

Dreißig Jahre nach der Wiedervereinigung der beiden deutschen Staaten am 03.10.1990 liefern die beiden französischen Autorinnen eine Bestandsaufnahme, die sowohl auf den neuesten Forschungsergebnissen als auch auf lebensgeschichtlichen Interviews mit ehemaligen DDR-Bürgern beruht.    ... [mehr]

06.02.2021

Grauzone - Der Wert unserer Erinnerung

06.02.2021 | MDR Online-Mediathek

Unsere Kollegin Frau Dr. Agnès Arp und der Neurophilosoph Sascha Benjamin Fink wurden am 06.02.2021 von der Schriftstellerin Judith Burger zu den Themen "Erinnerung" und "Oral History" interviewt.      Das ganze Interview ist abrufbar ... [mehr]

27.01.2021

4. DDR-Kolloquium SFU Berlin „Was bleibt? Reflexionen zu einem Psychologen-Arbeitsleben in der DDR“

27.01.2021 | Zoom

In der neuesten Sitzung des DDR-Kolloquiums der Siegmund-Freud-Privatuniversität Berlin (18.00 Uhr - 20.00 Uhr) referiert Frau Annette Simon über "Was bleibt? Reflexionen zu einem Psychologen-Arbeitsleben in der DDR".

27.01.2021

Landschaften der Verfolgung - Werkstattgespräche

27.01.2021 | Zoom

In der neuesten Sitzung der LdV-Werkstattgespräche (12.00 Uhr - 13.00 Uhr) referieren Frau Tolou Maslahati und Prof. Stefan Röpke über "körperliche und psychische Folgen politischer Haft in SBZ und DDR."

25.11.2020

Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde (DGPPN)

25. - 28.11.2020 | Berlin

Am großen Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde in Berlin werden neben ca. 9000 anderen Gästen auch die Mitarbeiter des SiSaP-Teilprojektes "Psychiatrie in der DDR zwischen Hilfe, Verwahrung und Missbrauch?" teilnehmen.

< neueste  <   1   2   3   4   5   6   7 >  älteste >